Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Nördlingen » Möttingen: In Gegenverkehr geschleudert – drei Fahrzeuge beschädigt
Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Möttingen: In Gegenverkehr geschleudert – drei Fahrzeuge beschädigt

Einen Verkehrsunfall verursachte am 07.08.2019 ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall in Möttingen. Verletzt wurde dabei niemand.
Als ein 83-Jähriger gestern Vormittag in der Romantischen Straße mit seinem Pkw vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr einfuhr, hatte er offensichtlich die Geschwindigkeit eines herannahenden Lkws etwas unterschätzt. Der 33-jährige Brummi-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und touchierte den Pkw des Rentners noch vorne links. Dabei geriet das Auto auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem Wagen eines 70-Jährigen zusammen. Alle beteiligten Fahrer blieben unverletzt. Am Pkw des unfallverursachenden 83-jährigen Mannes entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, insgesamt wird der Blechschaden auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Anzeige
x

Check Also

Fahrrad Radweg

Ulm: Pedelec-Fahrerin übersieht Auto und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, den 18.09.2019, erlitt eine 76-jährige Pedelec-Fahrerin schwere Verletzungen bei einem Unfall in Ulm. Gegen 14.30 Uhr fuhr eine 76-Jährige mit ihrem Pedelec in ...

Feuerwehrfahrzeug mit Frontblitzer

Geislingen: Bub soll für Feuer in Schultoilette verantwortlich sein

Ein Neunjähriger soll ein Feuer am Dienstag, 17.09.2019, in einer Schule in Geislingen gelegt haben. Kurz nach 13.15 Uhr rückten Einsatz- und Rettungskräfte mit einem ...