Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Hohenschwangau: 71-Jähriger stützt am Tegelberg vor der Augen der Enkelkinder ab
Notfallsellsorge KID Kriseninterventionsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Hohenschwangau: 71-Jähriger stützt am Tegelberg vor der Augen der Enkelkinder ab

Auf der Südseite des Tegelbergs kam es am 04.09.2019 gegen 09.55 Uhr zu einem Unfall, in dessen Verlauf ein 71-jähriger Mann abstürzte und tödlich verunglückte.
Der Mann war in Begleitung seiner beiden 8- und 12-jährigen Enkelkinder und befand sich auf dem Wanderweg von der Bergstation der Tegelbergbahn aus in Richtung Bleckenau. Nach nur wenigen hundert Metern Wegstrecke geriet er an einer Drahtseil versicherten Stelle ins Stolpern und fiel nach rechts vom Weg. Er stürzte danach etwa 150 Meter weit in steilem Gelände ab.

Ein sofort verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des Wanderers aus dem Landkreis Weilheim-Schongau feststellen. Die beiden Enkelkinder wurden durch das verständigte Kriseninterventionsteam betreut.

Anzeige
x

Check Also

Infoabend Wohnungseinbruch Mindelheim 2019

Wohnungseinbruch: Großer Informationsabend in Mindelheim

Das „Kuratorium Sicheres Allgäu e.V.“ führt gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West einen Informationsabend zum Thema Wohnungseinbruch am Mittwoch, 16. Oktober 2019, in Mindelheim durch ...

Rettungswagen BRK

Dinkelscherben: Zwei Verletzte bei Kollision mit Traktor

Bei Dinkelscherben kollidierten am 14.10.2019 ein Pkw und ein Traktor, wobei zwei Personen verletzt wurden. Am gestrigen Montag, gegen 15.25 Uhr, fuhr ein 62-jähriger Traktorfahrer ...