Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kaufbeuren: Polizeibeamte retten Mann aus verrauchter Wohnung
Rettungswagen-Notarzt-und-Feuerwehr Neutral
Symbolfoto: Mario Obeser

Kaufbeuren: Polizeibeamte retten Mann aus verrauchter Wohnung

In der Nacht auf Mittwoch, den 01.04.2020, kam es kurz nach Mitternacht zu einer Rauchentwicklung in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Beethovenstraße in Kaufbeuren.
Nach Aufbrechen der Wohnungstüre nahmen die eingesetzten Polizeibeamten sofort beißenden Rauchgeruch wahr. Die Beamten fanden den 56-jährigen Wohnungsinhaber regungslos auf dem Sofa liegend vor. Wie sich herausstellte, ließ der Mann in stark alkoholisiertem Zustand sein Essen auf dem Herd anbrennen. Er wurde von den Beamten aus dem Haus getragen und dem Rettungsdienst übergeben, da er zunächst nicht auf Ansprechen reagierte und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Eine Untersuchung des Mannes ergab eine Rauchgasvergiftung. Auch die insgesamt vier eingesetzten Polizeibeamten erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden im Krankenhaus behandelt.

Neben der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren mit über zwanzig Kräften sowie zwei Rettungsdienstbesatzungen mit Notarzt im Einsatz. Den 56-Jährigen erwartet nun eine Anzeige.

Anzeige
WhatsApp chat