Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Neubaugebiet „Hinter den Gärten“ in Günzburg-Riedhausen wird erweitert
Guenzburg Bauplatzvergabe Riedhausen Hackel
Riedhausen von oben. Foto: Wolfgang Hackel

Neubaugebiet „Hinter den Gärten“ in Günzburg-Riedhausen wird erweitert

Wohnen zwischen Stadt und Land – Digitale Bauplatzvergabe im Günzburger Stadtteil Riedhauen startet

Das Wohnbaugebiet „Hinter den Gärten“ im Stadtteil Riedhausen erfreut sich großer Beliebtheit. Die Gründe liegen auf der Hand: Im Einklang mit der Natur liegt das Neubaugebiet umgeben von ländlichem Charme und gleichzeitig nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Nun wurde das Neubaugebiet in einem 2. Bauabschnitt nach Westen erweitert. Noch bis zum 7. August können sich Privatpersonen zur reinen Selbstnutzung verbindlich um einen Bauplatz bewerben. Bewerbungen sind ausschließlich über die Plattform https://www.baupilot.com/guenzburg möglich.

„Mit dem zweiten Bauabschnitt wollen wir unsere Erfolgsgeschichte in Riedhausen fortsetzen. Die Nachfrage ist bereits jetzt enorm groß. Das zeigt uns, dass die naturnahe Lage, aber insbesondere auch die attraktiven Fördermöglichkeiten gerade für Familien großen Zuspruch finden“, erklärt Beate Agemar, die bei der Stadt Günzburg den Fachbereich Grundstücksmanagement leitet. Von zwei städtischen Wohnbauförderprogrammen können private Häuslebauer profitieren: „Das städtische Familienförderprogramm gewährleistet Kinderboni bis maximal 11.000 Euro pro Familie. Zusätzlich liegt großes Einsparpotenzial im energieoptimierten und nachhaltigen Bauen, das nach den Richtlinien des städtischen Klimaschutzkonzeptes gefördert wird“, resümiert Beate Agemar.

Oberbürgermeister Jauernig freut sich, dass das Neubaugebiet in Günzburg so gut angenommen wird: „Der Wohnungsmarkt in Günzburg boomt – das ist für mich ein Beleg für unsere hohe Standortqualität. Die Attraktivität unserer Stadt zeichnet sich nicht nur durch eine hervorragende Anbindung an das Straßen – und Schienennetz aus, sondern auch durch die beispielgebende Gesundheitsvor- und – fürsorge, die große Anzahl an Bildungsangeboten, Freizeitgestaltungsmöglichkeiten und Arbeitsplätzen.“ Er sei daher zuversichtlich, dass auch der zweite Bauabschnitt schnell mit Leben erfüllt werden wird.

Zur Auswahl stehen 22 Wohnbaugrundstücke, die bereits voll erschlossen sind. Sie können mit Einzel- und teilweise mit Doppelhäusern bebaut werden.

Anzeige
WhatsApp chat