Home » Gemeindenachrichten » Landkreis Unterallgäu » 31-jähriger Mann bei Brand in Ettringen schwer verletzt
Symbolfoto: Mario Obeser

31-jähriger Mann bei Brand in Ettringen schwer verletzt

Bei einem Brand, am 17.08.16 in Ettringen, wurde der 31-jähriger Bewohner verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Gegen 16.10 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Nachbar Rauch aus der Wohnung in Ettringen – Kreis Unterallgäu – und setzte sofort einen Notruf ab. Der schnell eintreffenden Feuerwehr gelang es, den Brand rasch zu löschen, so dass ein Übergreifen auf andere Wohnungen und somit ein größerer Schaden verhindert werden konnte.

Neben Kräften der Polizeiinspektion Bad Wörishofen rückte auch die Kriminalpolizei Memmingen zum Brandort aus, um die weitere Sachbearbeitung zu übernehmen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde der Brand vermutlich unabsichtlich beim Hantieren des 31-jährigen Bewohners mit Gas ausgelöst. Dieser musste mit einer Rauchgasvergiftung sowie Verbrennungen an Händen und Füßen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Weiterhin wurden zwei Hausbewohner und ein Helfer aus der Nachbarschaft mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden in der Wohnung, in der auch Rauschgift aufgefunden wurde, beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Anzeige