Home » Wirtschaft » Freisprechungsfeier bei der AL-KO KOBER GROUP: 15 Auszubildende schließen Lehrzeit erfolgreich ab
AL-KO Freisprechung Frühjahr 2017
Die ausgelernten Auszubildenden mit Vertretern des Managements, Personalwesens, Betriebsrates sowie den jeweiligen Ausbildern der AL-KO KOBER GROUP und der AL-KO Fahrzeugtechnik. Foto: AL-KO

Freisprechungsfeier bei der AL-KO KOBER GROUP: 15 Auszubildende schließen Lehrzeit erfolgreich ab

Fünfzehn Auszubildende haben ihre Lehrzeit bei der AL-KO KOBER GROUP und der AL-KO Fahrzeugtechnik erfolgreich abgeschlossen und blicken stolz in ihre berufliche Zukunft. Im Rahmen der traditionellen Freisprechungsfeier würdigte das Unternehmen das Engagement und die herausragenden Leistungen der Nachwuchskräfte.

Insbesondere wurden die Leistungen folgender ehemaliger Auszubildenden geehrt: Benjamin Uhl (Ausbildung zum Industriemechaniker bei der AL-KO Fahrzeugtechnik) erhält für seinen ausgezeichneten Berufsschulabschluss mit der Note 1,2 einen Schulpreis.

Bei der Feierstunde, an der Vertreter des Managements, des Personalwesens, des Betriebsrats und die Ausbilder der jeweiligen Ausbildungsberufe teilnahmen, beglückwünschten Peter Kaltenstadler (COO AL-KO KOBER SE), Erwin Gentner (Geschäftsführer AL-KO Fahrzeugtechnik) und Monika Schönberger (Betriebsrätin AL-KO Fahrzeugtechnik) die Absolventen.

Ihre Ausbildungszeugnisse haben erhalten:
Julian Altstetter, Pascal Bidell, Markus Hank, Adrian Offenwanger, Alexander Kohatek,  Fabian Renz, Leo Schaffer, Tobias Schwegler, Benjamin Uhl, Jan Wenzel (Industriemechaniker), Stefan Bissinger (Mechatroniker), Tizian Grünzweig (Mechatroniker für Kältetechnik), Fabian Krasniqi, Lukas Röttle (Konstruktionsmechaniker), Mark Mandl (Elektroniker).

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Computer-Nutzerin

Neun Prozent der Beschäftigten Arbeiten regelmäßig im “Home Office”

Fast jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland arbeitet regelmäßig im “Home Office” von zu Hause aus. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage ...

Bundesagentur für Arbeit

Fachkräfte werden immer verzweifelter gesucht

Da viele ältere Menschen 2018 den deutschen Arbeitsmarkt verlassen, sind Fachkräfte immer verzweifelter gesucht. “Die Unternehmen haben es immer schwerer, Stellen zu besetzen”, sagte Ulrich ...