Home » Allgemein » Edenhausen: Feuer im Keller eines Wohnhauses – 30.000 Euro Schaden

Edenhausen: Feuer im Keller eines Wohnhauses – 30.000 Euro Schaden

Im Krumbadweg in Edenhausen war es am 28.06.2017 zu einem Brand im Keller eines Wohnhauses gekommen. Mehrere Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei rückten an.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte ein Miteigentümer des betroffenen Einfamilienhauses gegen 10.50 Uhr versucht, im Keller einen nicht mehr benötigten Heizöltank mit einem Trennschleifer zu zerkleinern. Durch den Funkenflug entstand offenbar schlagartig ein Feuer in dem Kellerraum, das von dem Mann nicht mehr kontrolliert werden konnte. Er konnte umgehend das Gebäude verlassen und die Feuerwehr verständigen. Der Brand war nach wenigen Minuten unter Kontrolle und konnte schnell gelöscht werden.

Durch die entstandenen Rauchgase wurde der Verursacher des Brandes leicht verletzt und wurde vorsorglich in eine Klinik eingeliefert. Weitere Personen wurden nicht verletzt oder gefährdet. Am Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen geführt.

Im Einsatz waren rund 70 Kräfte der Feuerwehren aus Edenhausen, Bayersried-Ursberg,Premach und Krumbach, mehrere Rettungswagen des BRK und die Polizei Krumbach.

Anzeige