Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Auszeichnungen und Wachstumsschub: Günzburger Steigtechnik auf Erfolgskurs
jubilare_2018 Steigtechnik Guenzburg
Die Jubilare der Günzburger Steigtechnik GmbH wurden für fünf- bis 35-jährige Betriebstreue geehrt und verdiente Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Ferdinand Munk (rechts) zeigt sich anlässlich der Jahresabschlussfeier zufrieden mit dem Jahr 2017, das er mit einem Umsatzplus und zahlreichen Auszeichnungen abschließt. Foto: Günzburger Steigtechnik GmbH

Auszeichnungen und Wachstumsschub: Günzburger Steigtechnik auf Erfolgskurs

Auszeichnungen und Wachstumsschub beim Steigtechnikspezialisten – 58 Jubilare für Betriebstreue geehrt

Die Jahresabschlussfeier der Günzburger Steigtechnik im Schützenhaus Leipheim nutzte das Geschäftsführertrio Ferdinand, Ruth und Leopold Munk um auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr, Auszeichnungen und Wachstum zurück zu blicken. Die positive Wirtschaftslage führte im Donauried zu einem Auftragshoch und die Steigtechnik-Spezialisten schließen das Jahr mit einem Umsatzplus ab. Begleitet wurde das Jahr 2017 durch zahlreiche Auszeichnungen wie zum „TOP 100 Innovator“, „Innovator des Jahres“ und jüngst in der Königsklasse des Großen Preis des Mittelstands zum „Premier“. Nicht minder stolz ist die Geschäftsleitung auf 58 Jubilare, die für ihre langjährige Treue geehrt wurden. Vier ausscheidende Mitarbeiter wurden ebenfalls in würdigem Rahmen gefeiert und in den Ruhestand verabschiedet.

„Dass wir unser Jahresmotto nach dem Zitat von Johann Wolfang von Goethe ´Erfolgreich zu sein setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch sie zu erreichen!´ gelebt haben, spiegelt sich in den zahlreichen Auszeichnungen, unserem Umsatzplus und Produktinnovationen wieder “ so Ferdinand Munk vor versammelter Belegschaft.

Sowohl bei Serienprodukten wie auch individuellen Sonderkonstruktionen und in der Rettungstechnik haben die Steigtechnikexperten zahlreiche Produktinnovationen auf den Markt gebracht und so neue Kunden wie auch Folgeaufträge gewinnen können. Der Hersteller setzt dabei konsequent auf Mehrwert für den Kunden und eine hohe Servicequalität. Das schaffe den Vorsprung, wie zum Beispiel mit dem ersten elektrisch angetriebenen Rollcontainer, rutschhemmenden Trittauflagen für Leitern, Sonderlösungen nach Kundenanforderung, branchenspezifischen Produkten wie beispielsweise einer Bauleiter.

Als weitere Highlights des Jahres führt Ferdinand Munk die Auszeichnung zum TOP 100 Innovator des deutschen Mittelstands, zum Innovator des Jahres für die Trittauflagen „clip-step R13“, das erneute Silver-Rating für Nachhaltigkeit durch die Organisation Ecovadis, die firmeneigene Ferienbetreuung „Steigtechnik-Kids“ und das erfolgreiche Wissensmanagement im hauseigenen Campus an. Die jüngste Auszeichnung mit dem Großen Preis des Mittelstands in der Premier-Kategorie vor wenigen Wochen in Berlin ist krönender Abschluss des Geschäftsjahres, der die Steigtechnik-Spezialisten als Beste unter den Besten ehrt.

 „Es ist unser erklärtes Ziel, auch in Zukunft ausschließlich in Deutschland zu produzieren. Damit wollen wir nicht nur heimische Arbeitsplätze, sondern auch das Niveau unserer Produkte dauerhaft sichern und ausbauen. Das bedeutet, dass wir immer eine Nasenlänge voraus und besser sein müssen“, sagt Ferdinand Munk der stolz ist auf sein Team dem er die Unternehmensauszeichnungen widmet und als Gemeinschaftsverdienst herausstellt.

Das Geschäftsführertrio dankt, dass es sich in einem ereignisreichen Jahr voll und ganz auf seine Mitarbeiter(innen) verlassen konnte und freut sich über den starken Zusammenhalt.

Die Belegschaft der Günzburger Steigtechnik wächst stetig und zählt aktuell mehr als 250 Mitarbeiter(innen). Neben den auf der Abschlussfeier willkommen geheißenen neuen Kolleginnen und Kollegen werden 58 Jubilare für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Für eine fünfjährige Zugehörigkeit wurde gedankt: Timo Andrakovic , Martin Beilharz, Andrea Berger, Martin Chlebnitschek, Christoph Frevel, Andreas Geiger, Peter Hausmann, Daniel Hefner, Axel Hitzler, Heike Jedelhauser, Florian Kluth, Markus Kohn, Lara König, Daniel Mack, Dominik Rembold, Zoltan Ritter, Alexander Rott, Peer Rubenbauer, Ernst Schlosser, Patrizia Schneider, Kevin Türk, Nicole Wiedemann und Gerhart Wiedenmann. Auf zehn Jahre Günzburger Steigtechnik blicken Veronika Adam, Tobias Bötticher, Carmello Genduso, Stefan Graf, Viktor Grossmann, Hubert Höfner, Regina Kettner, Florian Lauer, Andreas Merkel, Horst Neudeck, Holger Nittka, Kathrin Schiefele, Reinhard Schild, Rene Schmidt und Urs Schneider zurück. Nikolaj Burev, Vitalij Elcaninov, Eberhard Hermann, Sabine Kotonski, Tobias Mannes, Lilia Richau, Christian Schiefele, Sonja Schlechta, Helmut Siegner sowie Simone Zimmermann auf 15 Jahre und Hans Schambeck auf 20 Jahre. 25 Jahre Betriebstreue erwiesen Mustafa Bas, Zekerija Dinc, Ramazan Narin und Peter Zentini. Auf drei Jahrzehnte bei der Günzburger Steigtechnik blickt Wolfgang Ertl zurück. Gar 35 Jahre mit Leib und Seele dabei sind Helmut Dörr, Hermann Frey, Robert Grimminger und Ruth Munk.

Dank und Wertschätzung für jahrelangen Einsatz und ihre Verdienste durften Leopold Klinspon, Karl Krause, Reinhard Müller und Hubert Schobloch erfahren, die in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurden.

In das Jahr 2018 startet der Steigtechnikhersteller optimistisch und kündigt weitere Produktinnovationen und Aktivitäten zur Festigung des Standorts an.

Anzeige
x

Check Also

Täter Einbrecher

Oberhausen: Hund und Herrchen beim Gassi gehen von dunkelhäutigen attackiert

Am Donnerstag wurde ein 26-Jähriger gegen 23.15 Uhr in der Dieselstraße offenbar grundlos attackiert. Der Mann drehte mit seinem Hund am Westufer der Wertach eine ...

Faust Schlag Gesicht

Günzburg: Zwei junge Männer schlägern in Disko

In den frühen Morgenstunden des 21.07.2019 kam es in einer Diskothek zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 18-Jährigen und einem 21-Jährigen. Im Laufe des ...