Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Gabriel gibt zu bedenken: „Die Welt schaut auf Bonn“
Sigmar Gabriel
Ex-SPD-Chef und Außenminister Sigmar Gabriel. Foto: dts Nachrichtenagentur

Gabriel gibt zu bedenken: „Die Welt schaut auf Bonn“

In einem Appell hat Ex-SPD-Chef und Außenminister Sigmar Gabriel auf die anstehende Entscheidung des Bundesparteitages zu Verhandlungen über eine Große Koalition hingewiesen.
„Es ist nicht übertrieben: Am kommenden Sonntag schaut nicht nur Europa gebannt auf den SPD-Parteitag, sondern viele Menschen weit darüber hinaus. Die Welt schaut deshalb wirklich auf Bonn am kommenden Sonntag“, sagte der „Bild“ (Mittwochsausgabe).

„Weltweit“ sei „die Hoffnung groß“, so Gabriel, „dass die SPD dafür sorgt, dass Deutschland endlich Frankreich die Hand reicht zur Erneuerung und Stärkung Europas“. Der Grund dafür ist laut Gabriel, dass „alle“ gesehen hätten, das die Jamaika-Parteien dazu nicht bereit und in der Lage wären. „Viele sehen jetzt die Chance, dass Europa in einer immer aggressiveren Welt ein Ort der Hoffnung und eine starke Stimme der Freiheit und der Demokratie ist. Und die SPD kann dafür der Garant werden.“ (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Gerstetten: Beim Überholen entstand 35.000 Euro Schaden

Eine Leichtverletzte und rund 35.000 Euro Gesamtschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 17.10.2018 bei Gerstetten. Der Fahrer eines BMW war gegen 12.45 Uhr von ...

Windunfall -Urheber-Maren

Wildunfälle haben Hochsaison – Informationen zur Vermeidung

Wie jedes Jahr im Herbst und Winter haben Wildunfälle in der kommenden Zeit Hochsaison. Die Polizei gibt Tipps. Im Jahr 2017 ereigneten sich im Schutzbereich ...