Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Vorübergehende Verstärkung der Polizei am Allgäu Airport in Memmingen
Polizeiwappen
Symbolfoto: Mario Obeser

Vorübergehende Verstärkung der Polizei am Allgäu Airport in Memmingen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kündigt kurzfristige Verstärkung der Polizei am Allgäu Airport in Memmingen an: Aufstockung auf insgesamt 50 Polizistinnen und Polizisten ab März 2018 – Rückübertragung grenzpolizeilicher Aufgaben auf die Bundespolizei zur Entlastung angestrebt

Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann stehen der ‘Verfügungsgruppe Flughafen’ der Polizeiinspektion Memmingen vorübergehend ab März 2018 zur Betreuung des Allgäu Airport 50 Polizistinnen und Polizisten zur Verfügung. Dafür hatten sich insbesondere die Landtagsabgeordneten Thomas Kreuzer und Klaus Holetschek eingesetzt. “Mit der Verstärkung der ‘Verfügungsgruppe Flughafen’ stellen wir die polizeiliche Betreuung des Allgäu Airport sicher”, erklärte der Minister. Hintergrund ist der stetige Ausbau der Flugziele vor allem in Nicht-Schengen-Länder mit dem damit verbundenen erhöhten Kontrollaufwand. Außerdem steigen die Fluggastzahlen seit Jahren. Mittelfristig strebt Herrmann eine Rückübertragung der grenzpolizeilichen Aufgaben am Allgäu Airport auf die Bundespolizei an. “Wegen der Übernahme der Grenzkontrollen sind wir bereits in Gesprächen mit dem Bundesinnenministerium und der Bundespolizei”, so der Minister. Mit der möglichst baldigen Übernahme der grenzpolizeilichen Aufgaben wird sich nach Herrmanns Worten künftig der Personalaufwand der Bayerischen Polizei am Memminger Flughafen erheblich reduzieren lassen. Damit würden sich auch Überlegungen erübrigen, am Flughafen extra eine Polizeistation einzurichten.

Wie der bayerische Innenminister erläuterte, hat das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West zur Deckung des hierfür notwendigen Personalmehrbedarfs von 20 Beamten ein eigenes Personalkonzept erstellt. So werden der ‘Verfügungsgruppe Flughafen’ der Polizeiinspektion Memmingen im Rahmen der Personalzuteilung im März 2018 fünf Polizistinnen und Polizisten zugeteilt. Jeweils vier Beamte werden von den Einsatzzügen der Operativen Ergänzungsdienste Kempten und Neu-Ulm abgeordnet sowie ein weiterer Beamter von der Autobahnpolizeistation Memmingen. Darüber hinaus wird das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West nun solange sechs Polizistinnen und Polizisten der Polizeiinspektion Fahndung Lindau und der Polizeistation Fahndung Pfronten am Flughafen Memmingen einsetzen, bis die Bundespolizei die Ein- und Ausreisekontrolle am Allgäu Airport übernimmt.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...