Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Vorschulkinder zu Besuch bei den Bienen
Einen spannenden Vormittag hatten die 20 Vorschulkinder des Kinderhaus Hagenweide beim Lehrbienenstand: sie durften selber Honig gewinnen. Foto: Julia Ehrlich/Stadt Günzburg

Günzburg: Vorschulkinder zu Besuch bei den Bienen

Am Lehrbienenstand in Günzburg lernte die Gruppe aus dem Kinderhaus Hagenweide wie Honig entsteht.

Was für Bienen gibt es eigentlich und was sind ihre Aufgaben? Machen die Bienen den Honig ganz alleine? Kann man den Honig gleich essen? All diese Fragen stellten die Vorschulkinder aus dem Kinderhaus Hagenweide beim Besuch am Lehrbienenstand des Imkervereins Günzburg. Rudolf Woznik und sein Team konnten alle Fragen beantworten.

Zuerst schauten die 20 Vorschulkinder aus dem Kinderhaus Hagenweide mit ihren fünf Begleitern die Bienen am Lehrbienenstand an, lernten Arbeiterinnen, Drohnen und die Königin kennen. Im Anschluss daran ging es an das Produkt der Bienen: den goldgelben, leckeren und gesunden Honig.

Rudolf Woznik und sein Team banden die Kinder voll in die Honiggewinnung ein. Ein Holzrahmen mit Waben wurde aus dem Bienenstock entnommen, die Bienen vorsichtig abgekehrt. Bevor die Vorschulkinder den Honig schleuderten, kratzten sie Waben leicht auf.

„Uns geht es darum, dass die Kinder mit all ihren Sinnen ihre Umwelt kennenlernen und erfahren. Außerdem sollen sie Werthaltungen wie Achtsamkeit oder Fürsorge sich selbst, anderen und der Natur gegenüber entwickeln“, erklärte Artur Kolb, Heilpädagoge im Kinderhaus, den Besuch.

Zum Schluss gab es leckere Honigsemmeln für alle. Die schmeckten jetzt, wo die Kinder wissen, woher der Honig kommt, noch viel besser.

Kinderhaus Hagenweide Vorschulkinder beim Lehrbienenstand Günzburg

Foto: Julia Ehrlich/Stadt Günzburg

Anzeige