Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kreis Oberallgäu: Fahrer wird bei Burgberg plötzlich bewusstlos
Polizeifahrzeug mit Rettungswagen im Hintergrund
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Oberallgäu: Fahrer wird bei Burgberg plötzlich bewusstlos

Zu einem Verkehrsunfall war es am 23.08.2018 auf der Bundesstraße 19 bei Burgberg gekommen.
Heute kurz vor 09.30 befuhr ein 59-Jähriger zusammen mit seiner 57-jährigen Ehefrau die B19 in Richtung Oberstdorf. Aufgrund einer medizinischen Ursache verlor der Fahrer während der Fahrt sein Bewusstsein, wodurch er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam im angrenzenden Waldstück zum Stehen.

Beide Insassen wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Da beim Befahren die Ölwanne des Pkws beschädigt wurde, gelangten mehrere Liter Öl ins Erdreich. Aus diesem Grund wurde durch die Straßenmeisterei Sonthofen das Erdreich abgetragen.

Zur Bergung des Fahrzeugs und Abtragen des Erdreichs musste die rechte Fahrspur für rund eine Stunde gesperrt werden. Die Sperrung der Fahrspur übernahm die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Immenstadt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 37.000 Euro. Die Bergung des Fahrzeugs erfolgte mittels des Krans eines Abschleppfahrzeugs.

Anzeige
x

Check Also

Faust geballte Faust

Neu-Ulm: Unbekannter schlägt und verletzt 20-Jährigen und flüchtet

Montagabend, den 15.07.2019, gegen 17.40 Uhr, kam es in der Innenstadt zu einer Körperverletzung durch einen bisher unbekannten Täter. Der Unbekannte näherte sich dem 20-jährigen ...

NEF Notarztfahrzeug

Sibratshofen: von Fahrbahn abgekommen und gegen Baum geprallt

Am Abend des 15.07.2019 fuhr ein 22-jähriger Pkw-Fahrer in Sibratshofen auf der Hauptstraße Richtung Weitnau und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ...