Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Stadt Günzburg will bei Veranstaltungen Plastik ausschließen
Plastikbecher Trinkbecher Müll
Symbolfoto: anoli - Fotolia

Stadt Günzburg will bei Veranstaltungen Plastik ausschließen

Die Stadt Günzburg reagiert auf die aktuellen Medienberichte über die Umweltverschmutzung durch Plastik sowie dem EU-Verbot von Wegwerfprodukten aus Plastik.
Oberbürgermeister Gerhard Jauernig beauftragte die Stadtverwaltung eine Konzeption auszuarbeiten, wie bei zukünftigen Veranstaltungen der Einsatz von den schädlichen Kunststoffen ausgeschlossen und wie die Öffentlichkeit weiter für das Thema sensibilisiert werden kann. „Die Berichterstattung der letzten Tage macht mich sprachlos. So können wir nicht weiter mit unserer Umwelt umgehen. Gemeinsam mit Gewerbe und Gastronomie müssen wir diesen Müll aus der Stadt verbannen“, sagte Jauernig. Auch der Stadtrat soll sich in einer der ersten Sitzungen 2019 damit beschäftigen.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug Blaulicht Rettungsdienst

Friedberger See: Beherzt reagiert und 21-Jährigen vor dem Ertrinken gerettet

Zwei Personen aus München und ein Wasserwachtler retteten am 23.06.2019, durch Erkennen der Notsituation und sofortiges Eingreifen, einen 21-Jährigen aus Augsburg vor dem Ertrinken. Eine ...

Mann Exhibitionist

Lechhausen: Zwei Frauen entdecken und verfolgten Exhibitionisten

Zwei 21- und 43-Jährige Frauen beobachteten am 23.06.2019, kurz nach 17.00 Uhr, einen Mann in der Schillstraße (Höhe Hausnummer 70) im Gebüsch einer dortigen Grünanlage. ...