Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Donauwörth: Zwei Menschen durch Nachbarn lebensbedrohlich verletzt
Messer in der Hand
Symbolfoto: nature scene - Fotolia

Donauwörth: Zwei Menschen durch Nachbarn lebensbedrohlich verletzt

Polizeikräfte und der Rettungsdienst eitlen am Morgen des 29.03.2019 in die Bahnhofsstraße in Donauwörth. Zwei Menschen wurden dort lebensbedrohlich verletzt.
Heute wurde die Polizei gegen 07.15 Uhr von Anwohnern per Notruf informiert, dass im Innenhof eines Anwesens in der Bahnhofstraße ein Schwarzafrikaner auf ein Ehepaar einschlägt und dieser auch ein Messer dabei hat. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung stach der 33-jährige Täter aus Guinea mehrfach auf den 49-jährigen Mann und die 43-jährige Frau ein und verletzte beide schwer. Das Ehepaar indischer Herkunft wurde vom Notarzt vor Ort versorgt und anschließend in lebensbedrohlichen Zustand in die Uniklinik Augsburg transportiert.

Der 33-Jährige konnte vor Ort von der sofort alarmierten Polizeistreife festgenommen werden. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt.

Die Kripo Dillingen ist vor Ort. Warum es zu dieser Auseinandersetzung kam, ist nun Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Weitere Angaben können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden teilt die Polizei mit.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug und Rettungswagen Blaulichtbalken

Pfaffenhausen: Fünf Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Montagnachmittag kam es in der Mindelheimer Straße zu einem Auffahrunfall, als eine 38-jährige Pkw-Fahrerin nach rechts auf den Parkplatz einer Tierarztpraxis abbiegen wollte. Die ...

Notarzt und Rettungswagen

Kammlach: Staplerfahrer wird bei Unfall vom Stapler geschleudert

Vergangenen Freitagnachmittag, 13.09.2019, fuhr ein Arbeiter mit dem Gabelstapler auf einem Firmengelände und unterschätzte die Höhe des Staplers bei der Durchfahrt einer Unterführung. Durch den ...