Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Günzburg: Das Guntiafest steht vor der Tür – am 29. und 30. Juni
Festumzug_Nachtwächter_Stadtkapelle
Die Stadt Günzburg veranstaltet zusammen mit Vereinen ihr Guntiafest mitten in der malerischen Altstadt. Eröffnet wird das Fest traditionell mit dem Umzug. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Günzburg: Das Guntiafest steht vor der Tür – am 29. und 30. Juni

Guntiafest – In Günzburg. Ein Wochenende voller Musik, Tanz, gutem Essen, Zusammenkommen und bester Stimmung.

Musikgruppen, Tanzvorführungen und DJs, gepaart mit gutem Essen und bester Stimmung: Am 29. und 30. Juni 2019 verwandelt sich Günzburgs Innenstadt beim Guntiafest wieder in eine riesige Tanzfläche für Jung und Alt. Zwei Tage lang wird in den Altstadtgässchen und auf den historischen Plätzen der Innenstadt bei einzigartiger Atmosphäre zusammen gefeiert. Wie in den Vorjahren richten Stadt und Vereine das Stadtfest gemeinsam aus.

Marktplatzbühne und weitere Schauplätze bieten zahlreiche Vorführungen

Am Samstag, 29. Juni, setzt sich gegen 15.30 Uhr am Bürgermeister-Landmann-Platz der traditionelle Festumzug mit etwa 220 Teilnehmern in Bewegung. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig eröffnet das Guntiafest anschließend um 16 Uhr auf der Bühne am Marktplatz. Dort erwartet die Besucher wieder ein vielfältiges Programm: Es tanzen die Showtanzgruppe Victory, die Tanzschule Corazon und das Tanzzentrum Majsai. Am Abend bringt Bartender’s Best wie im vergangenen Jahr Rock- und Partymusik auf die Bühne.

Am Sonntag, 30. Juni geht das Programm über den gesamten Tag weiter. Der Musikverein Wettenhausen eröffnet mit dem Frühschoppen, bevor das Jugendstreichorchester inTONation übernimmt. Die Abteilung Tanz des VFL Günzburg zeigt sein Können, ebenso wie die Tanzschule Panorama und „Konstantina’s art of dance“. Die Sportschule Sonner und Gürel zeigt eine Kampfsportshow, die Türkisch-Islamische Gemeinde tritt mit Folklore auf. Aus Leipheim kommt die Kindershowtanz-Gruppe des Leipheimer Haufens. Neu Im Programm sind die Demenz-Clowns von Herzensangelegenheiten e.V. Der Musikverein Reisensburg schließt das Programm abends mit seiner Serenade.

Die Bigband des Dossenberger Gymnasiums spielt am Samstag ihre „Evergreens“ auf dem Schloßplatz beim FC Günzburg. Im Museumshof ist an beiden Tagen Line-Dance der Abteilung Tanz des VFL Günzburg geboten. „Vereine, Schulen und viele andere Gruppen nutzen die Plattform ‚Guntiafest‘ sehr gerne, um sich vorzustellen“, berichtet Festorganisatorin Georgine Fäßler.

Dossenbergerhof_Schülerkapelle_Guntia

Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Innenstadt verwandelt sich zur Freiluft-Bühne

Neben der Bühne auf dem Marktplatz gibt es in gewohnter Manier Livemusik, Show-Acts und Verkaufsstände in allen Teilen der Altstadt. An beiden Tagen geht die Galeere „Santa Maria“ mit stimmungsvollen Seemannsliedern des Shanty Chors „Tote Möwe“ vor Anker. „Partytime“ mit DJ heißt es auf dem Schloßplatz beim FC Günzburg. Im Museumshof laden die Altstadtfreunde Günzburg in ihr „Café Klein-Wien“. Rockfans kommen im Stadtgarten bei Rock City Günzburg auf ihre Kosten. Livemusik gibt es zudem bei „On the rocks“ in der Hofgasse und im Biergarten des Cafés Kulisse in der Wättegasse. Im Dossenbergerhof betreibt die Stadtkapelle einen musikalischen Biergarten mit einem eigenen Auftritt und Gastkapellen.

Marktplatz_Bühne_Bartenders_Best_Rock_2

Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Bunter Spaß auch für Kinder und Familien

Auch für Kinder ist wieder einiges geboten: Hits wie Glücksrad, Trampolinspringen, Kinderschminken, Spiele aller Art, Ponyreiten, das Kinderkarussell auf dem Marktplatz, die Kinderbahn auf dem Landmannplatz uvm. sind mit dabei. Auf dem Bgm.-Landmannplatz gibt es heuer erstmals inklusives Pizzabacken.

Jugendverbände präsentieren sich

Am Sonntag, 30. Juni, präsentieren sich von 11 bis 18 Uhr der Kreisjugendring und zahlreiche Jugendverbände auf dem Lannionplatz mit Aktionen rund um das Ehrenamt.

„Ein Fest von und für Günzburger“

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig freut sich, dass wieder so viele Vereine beim Stadtfest mitmachen: „Ohne das Engagement der örtlichen Gastronomen und der Vereine würde es unser Guntiafest so nicht geben.“ Der Oberbürgermeister schätzt die Atmosphäre des Festes: „Es ist ein großes familiäres Fest von und für Günzburger. Auch in der gesamten Region erfreut es sich großer Beliebtheit und zieht Besucher an.“ Die Veranstaltung fand erstmals im Jahr 1977 zum 1900-jährigen Gründungsjubiläum der Stadt statt. Seither präsentieren sich die hiesigen Vereine mit ihren Angeboten immer am letzten Juniwochenende der breiten Öffentlichkeit. Der Oberbürgermeister wirbt bei den Bewohnern der Innenstadt um Verständnis für die durch das Guntiafest zu erwartenden Einschränkungen.

Das vollständige Programm zum Guntiafest 2019 gibt es HIER

Anzeige
x

Check Also

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...

Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia

Neu-Ulm: Mehrere Anzeigen wegen Alkoholkonsum auf Kinderspielplätzen

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm führte am 23.06.2019 Kontrollen auf öffentlichen Plätzen in Neu-Ulm durch. Im Rahmen mehrerer Kontrollen der öffentlichen Plätze im Innenstadtbereich konnte Sonntagabend vier ...