Alb-Donau-Kreis & UlmLandkreis BiberachLandkreis GöppingenNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Fahrzeuge schleudern auf glatten Fahrbahnen

Glatte Straßen und Schnee sorgten am Dienstag, 06.04.2021 und Mittwoch, 07.04.2021, für einige Verkehrsunfälle auch im dem Regionen Biberach, Göppingen und Ulm. Mehrere Autos und Laster waren danach nicht mehr fahrbereit.

Raum Biberach
Am Dienstag gegen 05.30 Uhr war ein Sprinter auf der Bundesstraße 30 in Richtung Biberach unterwegs. Auf glatter Straße schleuderte das Fahrzeug bei Maselheim und prallte erst gegen die Mittelleitplanke und danach gegen die Leitplanke am Fahrbahnrand. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ein Rettungswagen brachte den 59-Jährigen in ein Krankenhaus. Sein VW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg ihn. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 15.000 Euro.

Raum Göppingen
Auch bei Hohenstadt kam ein Fahrzeug am Dienstag ins Rutschen: Kurz vor 9 Uhr rutschte der Lkw in den Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Bergung des Fahrzeugs war die Straße zwischen Hohenstadt und der Autobahnauffahrt kurzzeitig voll gesperrt.

Unverletzt überstanden zwei Autofahrer einen Unfall am Mittwoch auf der Autobahn 8: Gegen 02.30 Uhr war ein Audi in Richtung Karlsruhe unterwegs. Der Pkw schleuderte bei Hohenstadt auf der schneebedeckten Fahrbahn und prallte gegen einen Sprinter. Der Autofahrer sowie der Lenker des Renault kamen mit dem Schrecken davon. Der Audi war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg den Pkw. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 10.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme war Autobahn in Richtung Karlsruhe kurzzeitig gesperrt.

Raum Ulm
Gegen 02.45 Uhr schleuderte ein Pkw auf der Autobahn 8 bei Ulm-Jungingen. Der Alfa prallte gegen die Mittelleitplanke und blieb dann am rechten Fahrbahnrand stehen. Der 21-jährige Autofahrer und sein Beifahrer überstanden den Unfall unverletzt. Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg es. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 20.000 Euro.

Tipps der Polizei:
Bei glatten Straßen ist vorausschauendes Fahren sehr wichtig. Dabei die Geschwindigkeit den Straßen- und Wetterverhältnissen anpassen, einen großen Abstand zu Vorausfahrenden halten und mit Bedacht reagieren. Das Vermeiden von abrupten Lenkbewegungen und dosiertes Bremsen erhöhen die Sicherheit zusätzlich. Wenn Sie unterwegs vom Eisregen überrascht werden, sollten Sie lieber eine Pause einlegen und dort im Zweifel auf den Streudienst warten. Wichtig! Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Winterreifen. Sie sind in dieser Jahreszeit zwar ein Muss, weil ihre Lamellentechnik und die kältestabile Gummimischung einen starken Grip und guten Halt auf der Straße bieten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.