Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Großraum Ulm: Aktuell vermehrte Betrugsanrufe – „Enkeltrickbetrug“

Das Polizeipräsidium Ulm verzeichnete am heutigen 19.01.2021 eine Vielzahl von Anrufen mit der Masche „Enkeltrickbetrug“.
Seit den Morgenstunden gaben sich heute im Großraum Ulm Anrufer als bedürftige Familienangehörige aus und versuchten, die Angerufenen um ihr Erspartes zu bringen.

Der örtliche Schwerpunkt der Anruf sind der Alb-Donau-Kreis und die Stadt Ulm.

Es ist nicht auszuschließen, dass auch Bewohner anderer Regionen im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm solche Anrufe erhalten.

Es wird daher gebeten, die Bevölkerung in den Landkreisen Biberach, Heidenheim, Göppingen, dem Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm mit diesem aktuellen Hinweis vor der Betrugsmasche zu warnen.

Bitte geben folgenden Hinweis auch weiter: Die Angerufenen sollen das Telefonat umgehend selbst beenden und anschließend selbst die 110 wählen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.