Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Neenstetten / Breitingen: Unfall mit Tragschrauber – rund 90.000 Euro Schaden

Zum Glück nur leicht verletzt wurden am 21.09.2019 die beiden Insassen eines Tragschraubers bei Neenstetten. Ein Rotorblatt hatte Bodenkontakt, weshalb das Fluggerät umstürzte.
Ein 55- und ein 53-Jähriger befanden sich am Samstag gegen 18.00 Uhr auf einem privaten Flug mit einem neuwertigen Tragschrauber. Aus bislang unbekannter Ursache verlor das Fluggerät östlich der Kreisstraße die von Neenstetten nach Breitingen führt, plötzlich an Höhe. Kurz vor einem Waldstück hatte der Tragschrauber Bodenkontakt, weshalb er wieder in die Luft geschleudert wurde. Rund 35 Meter weiter berührte das Fluggerät erneut den Boden, wobei auch ein Rotorblatt Bodenkontakt hatte. Das führte dazu, dass der Tragschrauber auf die Seite geschleudert wurde. Zum Glück verletzten sich die beiden Insassen dabei nur leicht. Sie befreiten sich selbständig aus der Kabine und verständigten die Rettungskräfte. Ein Rettungswagen brachte die beiden Männer vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Ein Abschleppunternehmen barg den Tragschrauber. Das Polizeirevier Ulm-Mitte nahm die Ermittlungen zur genauen Unfallursache auf. An dem Fluggerät entstand ein Schaden von etwa 90.000 Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.