Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Ulm: Dank Rauchmelder schlimmeres verhindert

Ein technischer Defekt an der Spülmaschine in Wiblingen führte am Montag, 25.02.2019, in Ulm zu einem Feuerwehreinsatz.
Gegen 17.45 Uhr hörte ein Bewohner in der Wasserburger Straße in Wiblingen einen Rauchmelder. Er merkte, dass der bei seinem Nachbarn ausgelöst hatte. Da niemand daheim war, verständigte der Zeuge einen Angehörigen seines Nachbarn. Der kam und löschte die qualmende Spülmaschine mit einem Feuerlöscher. Die Feuerwehr brachte das Gerät nach draußen und beseitigte die Gefahr vollends. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf wenige Hundert Euro. Das Gebäude blieb unbeschädigt. Verletzt wurde niemand. Vorsorglich war ein Rettungswagen im Einsatz.

Rauchmelder können Leben retten, da sie im Brandfall rechtzeitig Alarm auslösen. Die größte Gefahr geht dabei nicht von den Flammen aus, sondern von dem Rauch. Er ist oft nicht sichtbar, hochgiftig und kann innerhalb kürzester Zeit zur Bewusstlosigkeit führen. Ein Rauchwarnmelder erkennt rechtzeitig jede Rauchentwicklung und schlägt lautstark Alarm.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.