Alb-Donau-Kreis & UlmTOP-Nachrichten

Ulm: Fiel der bei einem Wohnungsbrand tot Aufgefundene einem Gewaltverbrechen zum Opfer?

Die Kripo hat am 23.05.2017 den gestern leblos in einer Ulmer Wohnung aufgefunden Mann (64) identifiziert. Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen.
Bei dem Toten handelt es sich um den 64-jährigen Wohnungsinhaber, der dort alleine lebte.  Wie berichtet war am Dienstag um kurz nach 21.00 Uhr bei der Feuerwehr der Notruf eines Hausbewohners eingegangen. Aus der Wohnung im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Schillerstraße drangen starker Rauch und Flammen ins Freie. Die Bewohner des Hauses brachten sich in Sicherheit, kurz darauf trafen die Feuerwehrkräfte ein. Diese verschafften sich Zugang zu der Wohnung und hatten das Feuer schnell gelöscht.  In der Wohnung fanden die Helfer eine leblose Person. Notarzt und Rettungsdienst konnten nur noch den Tod feststellen. Der Mann wies Verletzungen auf, deren Herkunft bislang unklar ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat der zuständige Ermittlungsrichter eine Obduktion angeordnet. Mit einem Ergebnis wird nicht vor Donnerstag gerechnet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und untersucht die Brandursache und die genauen Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen.

Polizei sucht Hinweise
Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr im Bereich Schillerstraße, Schillersteg, ZOB oder Bahnhof Personen mit auffälligem Verhalten gesehen oder andere Wahrnehmungen gemacht haben, die für die Ermittlungen von Bedeutung sein könnten. Hinweise richten sie bitte an die Rufnummer der Polizei Ulm 0731/188-0.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.