Alb-Donau-Kreis & UlmRegionalnachrichten

Ulm: Nach Rennen auf die Straßenbahn aufgefahren?

Diese Frage beschäftigt die Beamten des Verkehrskommissariats Laupheim nach einem Verkehrsunfall am 22.12.2018 gegen 22.10 Uhr in der Olgastraße in Ulm.
Ein 21-jähriger PKW-Lenker fuhr vom Bahnhof kommend in Richtung Ostplatz. Aufgrund einer roten Ampel musste die Straßenbahn anhalten. Dahinter hielt ein 19-jähriger PKW-Lenker. Der 21-jährige bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht wurde der wartende PKW auf die Straßenbahn aufgeschoben. Beide Insassen im wartenden Auto wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 11 000 Euro.

Rennen gefahren? – Hinweise gesucht
Den ermittelnden Beamten liegen Hinweise vor, dass sich die beiden PKW zuvor ein Rennen geliefert hätten. Deshalb sucht die Verkehrspolizei Laupheim, Telefon 07392/96300, weitere Zeugen zu dem Unfall.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.