News Autobahn A7Regionalnachrichten

Autobahn 7: Streifkollision und Aquaplaning-Unfall bei Dettingen

Die Autobahnpolizei Memmingen musste am gestrigen 19.04.2021 auf der Autobahn 7, im Bereich Dettingen, zwei Verkehrsunfälle aufnehmen.

Streifkollision auf der A7 bei Dettingen
Am gestrigen Montagvormittag, 19.04.2021, befuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem Sattelzug die A7 in Richtung Füssen. Kurz nach der Anschlussstelle Dettingen wollte er ein anderes Fahrzeug überholen und scherte dazu nach links auf die Überholspur aus, obgleich er sah, dass sich dort bereits ein anderer Sattelzug befand. Der 49-jährige vertraute aber darauf, dass ihn der andere Lkw-Fahrer nach links einscheren lassen würde. Dabei irrte er sich jedoch und es kam zu einer leichten Streifkollision. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Gegen den 49-jährigen Kraftfahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Weiterer Unfall bei zu schneller Fahrt
In nördlicher Richtung, ebenfalls im Bereich Dettingen an der Iller, ereignete sich am frühen Abend ein weiterer Verkehrsunfall. Hierbei war eine 50-jährige Pkw-Fahrerin auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, um einen anderen Pkw zu überholen. Beim Einscheren nach rechts kam sie alleinbeteiligt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und rutschte gegen die rechte Schutzplanke. Die Frau blieb unverletzt. Ihr Fahrzeug war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An Pkw und Leitplanke entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Auch in diesem Fall muss die Unfallverursacherin mit einem Bußgeld und einem Punkt in der Verkehrssünderdatei rechnen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.