Landkreis GünzburgNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Autobahn 8: Zwei Unfälle bei starkem Schneefall im Kreis Günzburg

Nach dem es am Donnerstagnachmittag, 02.12.2021, begonnen hatte kräftig zu schneien, kam es auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg fast gleichzeitig zu zwei Verkehrsunfällen.

Drei teils schwer Verletzte Höhe Unterknöringen
Gegen 13.40 Uhr war ein 42-Jähriger mit seinem Audi A8 in Höhe von Unterknöringen auf dem linken der drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs, wobei er bei nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verlor und ins Schleudern geriet. Das Auto krachte zunächst gegen die rechten Schutzplanken, schleuderte dann zurück und blieb quer zur Fahrtrichtung auf der Autobahn stehen. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Situation und konnte anhalten. Ein dahinter fahrender 32-jähriger Opel-Fahrer war zu spät auf den Unfall und die stehenden Fahrzeuge aufmerksam geworden und krachte gegen die beiden Wagen. Zwei Personen kamen mit leichteren Verletzungen davon, der Beifahrer des 42-Jährigen wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn musste zur Landung eines Rettungshubschraubers komplett gesperrt werden. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Burgau war die Folge.

Bei der Vorbeifahrt hatten einige Autofahrer das Geschehen mit ihren Mobiltelefonen gefilmt. Sie werden angezeigt.

Ein ziviles Polizeifahrzeug, dessen Beamten sich gerade auf der Rückfahrt von einer Gerichtsverhandlung in München nach Nordrhein-Westfalen befanden und ein Rettungswagen befanden sich im Rückstau. Sie eilten zur Unfallstelle vor, um die ersten Maßnahmen bis zum Eintreffen der örtlichen Kräfte zu übernehmen. Die Freiwillige Feuerwehr Burgau sperrte die Richtungsfahrbahn komplett und rettete den Verletzten aus dem Audi. Eine Streife der Autobahnpolizei kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Durch die Vollsperrung bildete sich ein längerer Rückstau und eine entsprechende Belastung der Umleitungsstrecken.

Weiterer Unfall bei Leinheim
Der zweite Unfall ereignete in Fahrtrichtung München in Höhe von Leinheim. Ein 28-Jähriger war mit seinem Transporter auf dem mittleren der drei Fahrstreifen gefahren. Bei starkem Schneefall verlor auch er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter drehte sich mehrfach, stürzte auf die Seite und blieb am rechten Fahrbahnrand liegen. Der Mann wurde mit leichteren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme von der Feuerwehr Günzburg abgesichert. Der Klein-Lkw musste von der Autobahn geschleppt werden.

Den Gesamtschaden bei beiden Unfällen gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 60.000 Euro an.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.