Landkreis GünzburgLandkreis Neu-UlmNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Geschwindigkeitsüberwachung: Enforcement Trailer erstmals in der Region im Einsatz

Erstmals kam der Enforcement Trailer, ein auf einem Anhänger installierte Anlage zur Geschwindigkeitsüberwachung, im Bereich des Polizeipräsidium Schwaben Süd-West zum Einsatz. Viele Fahrzeugführer zu schnell unterwegs.

Da es im Baustellenbereich der Autobahn 8 im Bereich Elchingen vermehrt zu Verkehrsunfällen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam, wurde durch der VPI Neu-Ulm ein Enforcement Trailer angefordert und erstmals im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West eingesetzt. Insbesondere zur Nachtzeit wurden hier massive Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Messungen auf der A8 und in Krumbach
Der Enforcement Trailer wurde an verschiedenen Messstellen in der Zeit vom 11.05.–29.05. verwendet. Die Messstellen im Bereich der A 8, Parkplatz Elchingen, an der B10 Übergang von der B 28 Höhe Anschlusstelle Neu-Ulm Mitte, sowie an der B 300, Krumbach, fielen vermehrt durch eine Häufung von Unfällen auf.

Fahrverbot für 667 Fahrzeugführer
Insgesamt konnten an diesen Messstellen 2.311 Geschwindigkeitsverstöße, davon 2.243 bußgeldbewährte Anzeigen festgestellt werden. Für 667 Fahrzeugführer wird ein einmonatiges Fahrverbot als zusätzliche Folge zum Bußgeld verhängt werden. Die Spitzengeschwindigkeiten, die hier festgestellt wurden, waren bei erlaubten 70 km/h auf der B 10 bei 159 km/h, auf der A 8 im verengten Baustellenbereich bei erlaubten 80 km/h bei 146 km/h und im Bereich der B 300 Krumbach bei erlaubten 70 km/h bei 124 km/h.

Auffallend war, dass mit jedem Aufstellungstag die Beanstandungsquote rückläufig war. Polizeirat Rainer Finkel, Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm: „Durch die sichtbare Aufstellung des Enforcement Trailers tragen wir einen wichtigen Punkt zur Verkehrssicherheitsarbeit bei. Alleine die rückläufige Anzahl an Verstößen zeigt, dass bestimmte Verkehrsteilnehmer sich nur an Geschwindigkeitsbeschränkungen halten, wenn auch eine gewisse nachhaltige Überwachung vorhanden ist. Alleine durch die hohen Geschwindigkeitsüberschreitungen zeigt sich schon die Notwendigkeit einer konsequenten Überwachung, um die Gefahr durch Raser für alle anderen Verkehrsteilnehmer zu minimieren.“

Blitzer Anhaenger
Enforcement Trailer zur Geschwindigkeitsüberwachung. Foto: Polizei

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.