News Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Kreis Günzburg/A8: Lkw kippt nach Unfall mit Pkw bei Limbach um

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw, bei dem der Laster kippte, sorgte am Freitag, den 13.03.2020, auf der Autobahn 8 im Kreis Günzburg für hohen Schaden und eine lange Sperrung.
Nach einem Unfall am Freitagvormittag auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg staute sich der Verkehr in Richtung Stuttgart über etwa sechs Kilometer zurück. Ein Lkw war umgestürzt und blockierte zwei Fahrstreifen. Nach den Bergungs- und Reinigungsarbeiten konnte die Richtungsfahrbahn kurz nach 14.00 Uhr wieder für den Verkehr vollständig freigegeben werden. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg dürfte der Sachschaden rund 100.000 Euro betragen. Zwei Beteiligte verletzten sich leicht und wurden in eine Klinik gebracht.

Gegen 10.30 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Wagen auf dem mittleren der drei Fahrstreifen kurz vor Limbach in Richtung Stuttgart unterwegs und geriet dabei aus noch nicht geklärten Gründen auf den linken Fahrstreifen. Dort kam von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein 39-Jähriger mit seinem Auto gefahren und konnte nicht mehr ausreichend bremsen. Er fuhr dem Wagen ins Heck und schleuderte schließlich nach rechts gegen einen dort fahrenden Lkw. Der 12-Tonner geriet dadurch außer Kontrolle, schleuderte nach rechts gegen die Leitplanken und blieb letztlich quer auf dem mittleren und linken Fahrstreifen auf der Seite liegen.

Die Feuerwehr aus Burgau und der Betriebsdienst der Pansuevia waren im Einsatz und sicherten die Unfallstelle ab. Der Lkw-Fahrer, sowie der Beifahrer im Auto des 39-Jährigen wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Ein Polizeihubschrauber war im Einsatz und dokumentierte die Unfallfolgen. Der 12-Tonner und ein Auto mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung war ein Vorbeifahren an der Einsatzstelle nur über einen Fahrstreifen möglich.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.