Landkreis Neu-UlmNews Autobahn A7RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Illertissen/A7: Erst ging der Motor aus ehe es im Motorraum brannte

Für eine Sperrung des rechten Fahrstreifens der Autobahn 7 bei Illertissen, sorgte ein brennender Pkw. Die Feuerwehr rückte an.
Am Sonntagabend fuhr ein 49-Jähriger Pkw-Fahrer auf der A 7 in Fahrtrichtung Füssen. Bei Illertissen verlor sein Pkw plötzlich deutlich an Leistung bis der Motor komplett abschaltete. Auf dem Seitenstreifen stehend qualmte es aus dem Motorraum. Zwei zur Hilfe herbeigeeilte Verkehrsteilnehmer löschten den brennenden Pkw mit Pulverfeuerlöschern, bis die Feuerwehr Weißenhorn eintraf. Glücklicherweise wurde kein Beteiligter verletzt.

Am Fahrzeug entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Aufgrund des Pkw-Brandes musste der rechte Fahrstreifen der A7 für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.