Landkreis Neu-UlmNews Autobahn A7Regionalnachrichten

Lkw-Fahrer mit fremder Fahrerkarte unterwegs

Höhere Bußgelder wurden am 13.09.2020 bei einer Polizeikontrolle eines Sattelzuges auf der Autobahn 7 bei Neu-Ulm verhängt.
Am Sonntag, in den späten Abendstunden, kontrollierte die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf dem Parkplatz Hahnenberg-Ost der A7 einen Sattelzug mit griechischer Zulassung.

Die Beamten stellen dabei fest, dass der 48-jährige Fahrer mit einer fremden Fahrerkarte unterwegs war. Zudem stellten sie diverse Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten fest. Im Fahrzeug selbst fanden die Einsatzkräfte zwei weitere Fahrerkarten und stellten diese sicher. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Fälschens beweiserheblicher Daten und Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz ein.

Der Fahrer musste dafür eine Geldstrafe in Form einer Sicherheitsleitung in Höhe von 1.500 Euro entrichten und das verantwortliche Unternehmen mit Sitz in Zypern musste an Ort und Stelle eine Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro begleichen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.