Landkreis Neu-UlmNews Autobahn A7RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Raum Illertissen: Unfälle und Sachschäden durch Wintereinbruch und starken Wind

Durch den Wintereinbruch am Dienstag und Mittwoch kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Illertissen zu zahlreichen Verkehrsunfällen, welche größtenteils glimpflich abliefen.

Gegen Baum geprallt
Am frühen Mittwochmorgen fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2031 von Illertissen in Richtung Altenstadt. Aufgrund von Straßenglätte in Zusammenhang mit nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Mann alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte im Straßengraben mit einem Baum. Der 27-Jährige blieb unverletzt. Es entstand an Sachschaden von geschätzten 6.000 Euro.

Autofahrerin kommt von der A7 ab
Bereits am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr fuhr eine 24-jährige Pkw-Fahrerin auf der A7 in südlicher Richtung. Auf winterglatter Fahrbahn kam sie ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Frau wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro.

Mit dem Heck gegen Baum gerutscht
Gegen 15.30 Uhr fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2018 im Raum Illertissen und verlor ebenfalls aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterglatten Straßenverhältnissen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Heck gegen einen Baum. Der 35-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 6.000 Euro.

Auf wartendes Auto aufgefahren
Bereits um 15.15 Uhr befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Pkw die Abfahrt von der Staatstraße 2018 in Richtung Staatsstraße 2031. An der Einmündung übersah der Mann ein wartendes Fahrzeug und es kam zum Auffahrunfall. Vermutlich waren auch hier die schlechten Sichtverhältnisse aufgrund des Wintereinbruchs unfallursächlich. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.500 Euro geschätzt.

Bauzaun gegen ihren Pkw geschleudert
Gegen 10.40 Uhr fuhr eine 32-Jährige auf der Mörikestraße in nördlicher Richtung als plötzlich durch den starken Wind ein Bauzaun gegen ihren Pkw geschleudert wurde. Die Frau blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro. Um eine Schadensregulierung zu ermöglichen, erfolgte der Personalienaustausch mit einem Verantwortlichen der zuständigen Baufirma.

Lackschaden an Pkw durch Bauzaun
Gegen 07.00 Uhr war der Polizei Illertissen zudem ein beschädigter Pkw im Finkenweg in Illertissen mitgeteilt worden. Über Nacht war dort ebenfalls ein Bauzaun aufgrund des starken Windes gegen ein geparktes Auto gefallen und verursachte einen leichten Lackschaden in Höhe von geschätzten 500 Euro. Auch hier konnten die Beamten einen Personalienaustausch zur Schadensregulierung ermöglichen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.