Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Kempten: Drei Männer unter Verdacht eines Raubes im Berggässle

Am vergangenen Mittwoch, den 15.04.2020, kam in einer Wohnung im Berggässele in Kempten zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern im Alter von 19 und 45 Jahren.

Gegen 17.25 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West ein Notruf ein, wonach einem Mann im Berggässle in Kempten Geld geraubt worden sei. Die Tatverdächtigen wären flüchtig.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten gab der 31-jährige Kemptener an, von drei Männern beraubt worden zu sein. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten schließlich alle drei Männer angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Nach Angaben des Geschädigten sei er von seinen drei Kontrahenten geschlagen worden, dann habe man ihn festgehalten und ihm 80 Euro aus seiner Jacke genommen. Die Männer waren sich vorher persönlich bekannt. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Die 19, 39 und 45 Jahre alten Beschuldigten aus Kempten wurden zunächst festgenommen und im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Kempten wieder entlassen. Die Erstmaßnahmen wurden von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Kempten und des Kriminaldauerdienstes (Kriminalpolizeiinspektion Memmingen) getätigt. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kripo Kempten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.