Gemeinden & LandratsämterLandkreis GünzburgRegionalnachrichten

Kreis Günzburg: Erinnern und Gedenken an der Friedenskapelle Waldheim

Es ist ein geschichtsträchtiger Ort: Der heutige Weiler Waldheim war früher ein Bombenabwurfplatz. Dort wo heute die Friedenskapelle steht, übte zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs die Wehrmacht. Jedes Jahr wird an dieser historischen Stätte ein Feldgottesdienst abgehalten, um den Opfern der beiden Weltkriege zu gedenken.
Am vergangenen Sonntag, 11.09.2022, war es zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder soweit. Mehrere Fahnenabordnungen verschiedener Soldaten- und Kameradschaftsvereine sowie Vertreter der Bundeswehr nahmen am traditionellen Feldgottesdienst teil.

Eingeladen hatten wieder der Landkreis Günzburg, die Gemeinde Kammeltal und der Soldaten- und Kameradschaftsverein Behlingen-Ried. Die federführende Organisation lag in diesem Jahr beim Musikverein Behlingen-Ried. Pfarrer Soni Abraham Plathottam zelebrierte die Messe und Prädikant Ralf Steinke übernahm dabei die Predigt. Die musikalische Umrahmung übernahm die Kammeltaler Blasmusik Ettenbeuren.

Landrat Hans Reichhart erinnerte in seiner Ansprache an das Leid der Opfer beider Weltkriege, rückte aber auch die Angehörigen der Bundeswehr, die in den Auslandseinsätzen ihren Dienst tun, in den Fokus. Hier wies er darauf hin, dass die Gesellschaft auch die Familien der Soldatinnen und Soldaten nicht vergessen dürfe, die monatelang auf ihre Angehörigen verzichten müssten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.