Landkreis BiberachRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Achstetten: Wendemanöver führt zu Unfall mit fünf Verletzten

Schwere Verletzungen erlitt bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, den 16.02.2021, in Achstetten ein 20-Jähriger.
Wie die Polizei berichtet, war der Mann kurz nach 19.00 Uhr auf der L 265 in Richtung Laupheim unterwegs. An der Abzweigung Laupheimer Straße wendete der Mann mit seinem Ford Kleintransporter verbotswidrig. Dabei übersah er eine Autofahrerin, die mit einem Mercedes in dieselbe Richtung fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Ford auf die Gegenspur abgewiesen und kollidierte dort mit einem weiteren Fahrzeug. Der 20-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Sein 21-jähriger Beifahrer, die 34-jährige Mercedes-Fahrerin und ihre beiden Kinder erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Verletzten und brachte sie in Krankenhäuser. Die Verkehrspolizei aus Laupheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Ford und der Mercedes mussten abgeschleppt werden. Das dritte beteiligte Fahrzeug blieb fahrbereit. Der Sachschaden beträgt knapp 20.000 Euro. Die Feuerwehr war im Einsatz. Während der Unfallaufnahme war die Straße voll gesperrt.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Beim Wenden sollte unbedingt an den Schulterblick gedacht werden. Dieser ist wichtig, um den „toten Winkel“ des Fahrzeugspiegels zu überprüfen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.