Landkreis BiberachRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Dürmentingen: Zahlreiche Autofahrer fielen bei Kontrollen negativ auf

Viele Verstöße registrierte die Polizei am Sonntag bei Kontrollen in Dürmentingen.

Die Kontrollstelle wurde zwischen 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr, am 27.50.2018, anlässlich einer Veranstaltung in Hailtingen eingerichtet. Die Beamten des Polizeipräsidiums Ulm wurden dabei vom Polizeipräsidium Einsatz und dem Hauptzollamt Ulm unterstützt. Auch zwei Rauschgiftspürhunde unterstützen die Polizisten.

Dass das Konzept richtig und wichtig war zeigt sich am Ergebnis der Kontrollstelle. Die Beamten kontrollierten 210 Fahrzeuge und 240 Personen. Dabei stellten sie mehrere Verstöße fest. 16 Fahrer waren betrunken. Fünf Fahrer hatten so viel Alkohol im Blut, dass sie sofort den Führerschein abgeben mussten. 11 Fahrer sehen ebenfalls Anzeigen entgegen und durften auch nicht weiterfahren. Weitere 11 Fahrer standen unter dem Einfluss von Drogen. Auch sie mussten Blut abgeben und mussten die Fahrzeuge stehen lassen. Alle Fahrer, allesamt Männer, werden nun angezeigt.

Die Polizei fand auch Rauschgift. Insgesamt stellten die Beamten einige Gramm Haschisch, Marihuana und verbotene Kräutermischungen sicher. Ein 22-Jähriger schluckte in Plastikfolie eingepacktes Marihuana, um dieses vor den Polizisten zu verstecken. Das sahen die Polizisten. Der Rettungsdienst brachte den Mann in eine Klinik. Dort wurde die Plombe sichergestellt. Die betroffenen Personen, allesamt Männer, sehen nun Anzeigen entgegen.

Hinweis: Der Konsum von Alkohol und Drogen führt zu einer eingeschränkten Wahrnehmung und beeinträchtigt Reaktion und Koordination. Eine unsichere Fahrweise ist die Folge. Dadurch kommt es oft zu schweren Unfällen. Wer unter der Wirkung von Alkohol und Drogen Auto fährt, gefährdet sich selbst und andere Menschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.