Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Kreis Dillingen: Trickbetrüger geben sich als Angehörige aus

Betrüger haben sich per WhatsApp und über Telefon gemeldet und sich als Familienangehörige ausgegeben. In einem weiteren Fall wurde beim Verkauf von Schmuck betrogen.

Buttenwiesener überweist vierstellige Summe an vermeintliche Tochter
Zwischen dem 17.01.2022 und dem 18.01.2022 erhielt ein Mann aus Buttenwiesen eine Nachricht über WhatsApp, bei der es sich der Absender als seine Tochter ausgab. Nach einem regen Austausch überwies er schließlich insgesamt 6.000 Euro auf zwei Bankkonten. Erst bei Aufforderung eine weitere Summe auf ein drittes Bankkonto zu überweisen, wurde er stutzig und rief seine Tochter an. Diese erklärte ihm dann, dass die Forderungen nicht von ihr verschickt wurden und er auf einen Betrüger hereingefallen war.

Gundelfingen fällt nicht herein
Unter gleichem Vorwand versuchte eine Betrügerin am 19.01.2022, gegen 14.00 Uhr, bei einer Seniorin in Gundelfingen Geld zu ergaunern. Dort gab sie sich am Telefon als ihre Tochter aus, die unter lauthalsen Weinen erklärte, einen Unfall gehabt zu haben. Als die Seniorin nach dem Namen der Tochter fragte, weinte die Betrügerin nur weiter, gab aber keine Antwort. Daraufhin legte die Gundelfingerin auf, so dass kein Schaden entstand.

Ring bezahlt und nicht bekommen
Am 11.01.2022 bestellte ein Mann aus Wertingen über ein Kleinanzeigenportal einen Ring im Wert von 250 Euro. Das Geld überwies er direkt auf das Konto des Anbieters, erhielt jedoch keine Ware. Der Verkäufer reagiert nun auch nicht mehr auf Anschreiben.

Tipps zum Schutz vor Betrug unter www.polizei-beratung.de

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.