Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Donauwörth: Paket-SMS – nach Klick tausende SMS an Dritte versendet

Vor der Paket-SMS kam ein Anruf – Betrugsmasche treibt verschiedene Stilblüten.

Eine Donauwörtherin erschien am Nachmittag des 07.04.2021 auf der Wache der Polizeiinspektion Donauwörth und teilte mit, dass sie zuvor von zwei Männern auf ihrem Handy angerufen wurde, welche sie jeweils nach „ihrem Paket“ fragten. Da die Frau tatsächlich eine Sendung erwartete, öffnete sie unbedarft einen Link, welchen sie nach dem Telefonat per SMS auf ihre Mobilnummer erhalten hatte. Hierdurch hat die Frau vermutlich eine Schadsoftware in Gang gesetzt. Direkt im Anschluss des Klicks wurden von dem Handy der Donauwörtherin über 1.000 SMS mit einem weiteren Link an fremde Rufnummern versendet. Bis 16.50 Uhr waren es 2.640 SMS, die das Handy der Frau ungewollt versendete. Erst durch Aktivierung des Flugmodus am Gerät sowie einem Virenscan konnte die weitere Übermittlung gestoppt werden. Die Geschädigte erstattete Anzeige wegen Verdachts auf Datenveränderung gegen Unbekannt.

Gleichgelagerte Vorfälle wurden Beamten der Polizeiinspektion Donauwörth in den vergangenen Tagen häufig gemeldet. Inhalte der SMS waren der korrekte Vor- und Zunamen des Empfängers sowie der Zusatz „Ihr Paket steht noch aus. Bitte bestätigen Sie die Angaben hier“ bzw. „Ihr Paket geht heute an den Absender zurück. Letzte Möglichkeit es abzuholen“. Auf die entsprechenden Links sollte in keinem Fall geklickt werden!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.