Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Landkreis Donau-Ries: Einige Autofahrer am Wochenende zu schnell gefahren

Die Verkehrspolizei Donauwörth hat am Wochenende an drei verschiedenen Stellen im Landkreis Donau-Ries Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Bereits am vergangenen Freitag wurde in Rain auf dem Südring (zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 Km/h) von 09.20 bis 15.00 Uhr gemessen. Bei einem Durchlauf von 1410 Fahrzeugen mussten 79 Fahrzeuge beanstandet werden. 30 Fahrzeuge lagen sogar im Anzeigenbereich. Um 10:30 Uhr durchfuhr ein VW Passat mit 161 Km/h die Messstelle. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 1000 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Am Samstag wurde von 09.00 bis 15.00 Uhr auf der Bundesstraße 2 in Höhe Itzing (zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 Km/h) eine Messstelle betrieben. Im Messzeitraum mussten 94 Fahrzeuge beanstandet werden. 37 Fahrzeuge lagen hier im Anzeigenbereich. Die höchste Geschwindigkeit erreichte in Itzing ein Pkw mit.

Bei gutem Ausflugswetter wurde schließlich am gestrigen Sonntag auf der B 16 in Höhe Naherholungsgebiet Riedlingen (zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 Km/h) eine

erneute Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Bei der Messung in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr mussten exakt 100 Fahrzeuge beanstandet werden. 44 Fahrzeuge lagen hier im Anzeigenbereich. Aufgrund der immer noch deutlich zu hohen Beanstandungsquote wird die Verkehrspolizei Donauwörth in Höhe Posthof auch an den nächsten Wochenenden Messungen durchführen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.