Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Angerufener erkennt Betrugsmasche – Falscher Polizeibeamte scheitert

Am Abend des 12.11.2020 erhielt ein Mann in Günzburg einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten.
Der Anrufer äußerte die Lüge, dass in der Nachbarschaft ein Überfall stattgefunden habe und mehrere Täter geflüchtet seien. Es ist davon auszugehen, dass der Anrufer unter diesem Vorwand versuchen wollte, den Angerufenen zur Übergabe von Bargeld und Wertsachen zu bewegen.

Nicht zuletzt aufgrund der Berichterstattung in den Medien erkannte der Angerufene die Betrugsmasche und beendete das Telefongespräch.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser bekannten Betrugsmasche und ihren zahlreichen Varianten. Die Betrüger rufen an und geben sich beispielsweise als Polizeibeamte, Staatsanwälte oder sonstige Beschäftigte einer Behörde aus. Sie versuchen so das Vertrauen der Angerufenen zu erlangen, um diese letztlich zur Übergabe von Bargeld oder Wertsachen zu bewegen. Weitere Varianten sind, dass sich die Täter als Verwandte, Enkel oder Bekannte ausgeben. Die Polizei bittet darum, dass diese Fälle grundsätzlich angezeigt werden und auch Bekannte, Verwandte über dieses Kriminalitätsphänomen informiert werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.