Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Burgau: Beamten statt Führerschein Zettel mit türkischer Beleidigung ausgehändigt

Wer beleidigt muss mit Konsequenzen rechnen. Wer dies in einer fremden Sprache tut, ist noch lange nicht auf der sicheren Seite damit.
Gegen 20.45 Uhr, am 14.02.2015, wurde in der Stadtstraße ein Falschparker beanstandet. Als der Polizeibeamte den Führerschein des Betroffenen verlangte, übergab ihm dieser das Dokument mit beleidigender Bemerkung in türkischer Sprache.

Pech für den 33-jährigen Türken, das der Kollege des Kontrollierenden türkischer Abstammung ist und somit jedes Wort astrein verstand. Auch ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung.



Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.