Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Ettenbeuren: Mann im Ausnahmezustand löst Einsatz aus

Am 01.01.2021, gegen 14.15 Uhr, rief eine aufmerksame Hausbewohnerin eines Mehrparteienhauses im Maienweg in Ettenbeuren die Feuerwehr, da ein Rauchmelder schrillte.
Die daraufhin alarmierte Freiwillige Feuerwehr Ettenbeuren konnte anhand des bereits im Treppenhaus wahrnehmbaren Rauches den ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung rasch ausfindig machen. Jedoch behinderte der 37-jährige Lebensgefährte der Wohnungsinhaberin die Feuerwehr im Einsatz. Der Mann musste durch die ebenfalls eingesetzten Polizeibeamten gefesselt und aus der Wohnung gebracht werden. Hierbei leistete er aktiv Widerstand.

Die Feuerwehr konnte einen Brand im Bereich des Herdes, welcher von dem Mann herbeigeführt wurde, gerade noch rechtszeitig verhindern. Es blieb bei einer Rauchentwicklung.

Neben der Feuerwehr und der Polizeiinspektion Burgau, war auch der Rettungsdienst vor Ort. Der 37-Jährige, der sich in einem Ausnahmezustand befand, wurde im Anschluss in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Bei dem Einsatz wurden der Täter, sowie ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.