Gemeinden & LandratsämterLandkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: „Barrierefreie Altstadt“ wird fortgesetzt – Bauarbeiten beginnen

Die Stadt Günzburg führt die Maßnahmen für die barrierefreien Altstadt im Jahr 2021 fort.
Bereits im Winterhalbjahr 2019/2020 wurden Teile der südlichen Günzburger Altstadt mit neuen barrierefreien Laufwegen und Entwässerungsrinnen versehen. Dies soll nun für die restlichen Gassen im südlichen Altstadtbereich fortgesetzt werden.

Die alten Kopfstein-Entwässerungsrinnen sind für Menschen, die Einschränkungen beim Gehen haben, problematisch. Wo es die Breite der Altstadtgassen zulässt, werden „Laufwege-Pflasterungen“ neben den Entwässerungsrinnen geschaffen.

Da es immer wieder Ausfälle der Altstadtbeleuchtung gab, wird diese nach fast 40 Jahren gleichzeitig neu verkabelt. Die Arbeiten werden in kurzen Abschnitten ausgeführt, um die Einschränkungen der Anwohner gering zu halten. Begonnen wird in der Münzgasse, dann folgen Eberlingasse, Willroidergasse, Pfluggasse, Eisenhausgasse und als letztes der Bereich hinter dem Rathaus „Am Durchlaß“. Nachdem für Anfang Februar bereits die Anlieger informiert wurden, kam der Kälteeinbruch. Aufgrund der besseren Wetteraussichten beginnen die Arbeiten jetzt. Die Stadt Günzburg rechnet mit der Fertigstellung bis Anfang Juni.

Die etwa 460.000 € Baukosten werden zu 80 Prozent durch das „Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm IV –aktive Zentren“ von der Regierung von Schwaben gefördert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.