Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Falscher Verwandter will Geld ergaunern

Gestern, am 28.07.2022, erhielt ein Mann aus Günzburg von einem Betrüger mittels eines bekannten Messenger-Dienstes auf dem Mobiltelefon eine Nachricht. Doch der Mann war gut informiert.
Der Täter gab sich als Verwandter aus und gab vor, dass er eine neue Mobilfunknummer haben würde und dass der Geschädigte ihn deshalb nicht gleich an der Mobilfunknummer habe erkennen können. Der Betrüger wollte, dass der Geschädigte für ihn aufgrund eines angeblichen Notfalles Bargeld auf ein Bankkonto überweisen solle.

Nicht zuletzt aufgrund der wiederholten Berichterstattung in den Medien erkannte der Geschädigte den Betrugsversuch und ging auf das Ansinnen des Betrügers nicht ein.

Die Polizei warnt nochmals ausdrücklich vor dieser bekannten Betrugsmasche. Um das Misstrauen der Geschädigten bezüglich der ihnen unbekannten Mobilfunknummer zu zerstreuen, geben die Täter vor, dass sie aktuell eine neue Mobilfunknummer haben und diese den Geschädigten deshalb nicht bekannt sei. Letztlich versuchen die Betrüger, sich so das Vertrauen der Geschädigten zu erschleichen, damit diese ihnen für einen nicht existenten Notfall bzw. eine angeblich notwendige Reparatur oder eine sonstige offene Rechnung Geld überweisen. Personen, die solche oder ähnliche Nachrichten erhalten, sollten dies bei der Polizei zur Anzeige bringen. Keinesfalls sollte man ungeprüft irgendwelche Geldüberweisungen für angebliche Verwandte tätigen. Zudem wird darum gebeten, dieses Kriminalitätsphänomen auch im Bekannten-/Verwandtenkreis anzusprechen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.