Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Günzburg: Feuerwehr rettet Hund aus verrauchter Wohnung

Marihuana gefunden

Wegen eines ausgelösten Rauchwarnmelder mussten am 26.01.2021 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Wohnhaus in die Augsburger Straße in Günzburg eilen.

Hund gerettet Feuerwehr Guenzburg
Foto: Feuerwehr Günzburg

Die gegen 14.46 Uhr alarmierte Feuerwehr Günzburg stellte eine Rauchentwicklung und Brandgeruch fest. Ihnen gelang es schließlich unter schwerem Atemschutz über ein Fenster in die Wohnung zu gelangen, wo auch der Grund für die Verrauchung festgestellt werden konnte. Es handelte sich um angebranntes Essen auf dem Herd. Personen waren zu diesem Zeitpunkt nicht Zuhause, aber ein Hund. Diesen brachten die Feuerwehrkräfte ins Freie, wo er von einer Sanitäterin des Rettungsdienstes und ihrer Kollegin liebevoll betreut wurde. Er blieb unverletzt, ihm geht es gut.

Die Feuerwehr brachte einen Drucklüfter in Stellung, um die Räume rauchfrei zu bekommen.

Die Polizeibeamten der Günzburger Polizei bemerkten Marihuanageruch. Bei einer anschließend durchgeführten Durchsuchung konnte neben mehreren Behältnissen mit Marihuana (insgesamt rund 10g) auch einen verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz aufgefunden werden, weshalb gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber Anzeige erstattet wurde.

Hund gerettet Guenzburg Feuerwehr 26012021 2
Foto: Feuerwehr Günzburg

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.