Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Verfälschten Führerschein vorgelegt

Wegen Urkundenfälschung muss sich ein 47-Jähriger verantworten müssen, nachdem er seinen Führerschein verfälschte.
Im Rahmen der sogenannten Behördenfahndung stellten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm am 03.11.2020 fest, dass ein 47-jähriger Portugiese mit Wohnsitz im Inland beim Landratsamt Günzburg einen verfälschten portugiesischen Führerschein vorgelegt hatte. Wie die Überprüfungen ergaben, war auf dem Führerschein ein behördlich eingetragener Sperrvermerk entfernt worden. Der Führerschein wurde sichergestellt und gegen den Führerscheininhaber ein Strafverfahren eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.