Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Ichenhausen: Heckenbrand beim Unkrautvernichtern – bei Löschversuch verletzt

Am Samstagnachmittag, dem 16.07.2022, wurde der Polizeiinspektion Günzburg und der Integrierten Leitstelle Donau-Iller ein Heckenbrand in der Bürgermeister-Demharter-Straße mitgeteilt.
Vor Ort konnten die Polizeibeamten feststellen, dass zuvor ein 51-Jähriger gegen 17.05 Uhr mit seinem Gasbrenner das Unkraut vor seinem Grundstück vernichtete. Die dadurch entstandene Glut ging hierbei auf die unmittelbar daneben befindliche Thuja-Hecke über und setzte diese in Vollbrand. Bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Ichenhausen versuchte der 51-Jährige seine Hecke selbst zu löschen. Bei dem Löschversuch geriet er selbst in Brand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten durch ihr schnelles Eintreffen vor Ort die Hecke sowie den Heckenbesitzer löschen. Durch den Brand wurden die Hecke sowie zwei Zaunfelder des Grundstücks beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Der Grundstücksbesitzer erlitt durch den Brand, wie die Polizeiinspektion Günzburg mitteilt, leichte Verletzungen in Form von Hautverbrennungen und musste zur Untersuchung in das Krankenhaus Günzburg verbracht werden. Gegen den 51-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Da in Ichenhausen aktuell das Stadtfest stattfindet, wodurch die Feuerwehr teilweise gebunden ist, wurde auch ein Fahrzeug der Feuerwehr Günzburg mit alarmiert und eilte nach Ichenhausen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.