Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Ichenhausen: Mit Baggerschaufel gegen Hauswand gestoßen – Haus muss abgerissen werden

Eine an sich kleine Ursache hatte am gestrigen Samstagnachmittag, den 06.02.2021 in Ichenhausen eine große Wirkung. Es geht um einen Bagger und ein entkerntes Haus.
Der Fahrer eines kleinen Baggers war im Garten eines Anwensens in der Straße ‚Zur Halde‘ mit Aushubarbeiten beschäftigt. Auf dem Anwesen war ein bereits entkerntes Haus, welches unbewohnt war und wohl saniert werden sollte. Bei den Baggerarbeiten stieß der Fahrer mit der Schaufel gegen ein Gebäudeeck. In dessen Folge stürzten dabei zwei Außenwände ein, das gesamte Gebäude bewegte sich und wies danach deutliche Risse auf.

Es bestand die Überlegung, einen Spezialisten des Landratsamtes Günzburg hinzuzuziehen, um die Statik zu begutachten. Letztlich kam es aber nicht so weit, denn das Gebäude an sich war nicht mehr zu retten, der Eigentümer entschied sich zum Abriss. Da Gefahr in Verzug war, wurde der Abriss kurz darauf durchgeführt.

Alarmiert waren die Feuerwehren Ichenhausen und Günzburg, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) Günzburg, das THW Günzburg, das THW Krumbach und Kräfte der Kreisbrandinspektion Günzburg. Nachdem der 1. Kommandant der Feuerwehr Ichenhausen Ralf Berchtold die Lage vor Ort erkundete, konnte er die Kräfte der Feuerwehr Günzburg auf der Anfahrt abbestellen. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen der Johanniter Kötz, einem Notarztfahrzeug und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst des BRK Günzburg angerückt. Nachdem keine Personen verletzt wurden, konnte auch das Notarztfahrzeug rasch wieder aus dem Einsatz entlassen werden. Auch die meisten Kräfte des THW konnten ihre Anfahrt vorzeitig abbrechen, so dass letztlich zwei Fachberater und ein Zugführer an der Einsatzstelle waren. Die Polizeiinspektion Günzburg rückte mit einer Streifenbesatzung an.

Slider

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.