Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Krumbach: Vermeintliches Schnäppchen bezahlt und nicht erhalten

Am Sonntag, den 15.09.2019 kaufte ein 22-Jähriger eine Grafikkarte im Internet über einen Ableger einer bekannten Verkaufsplattform. Er überwies den Kaufpreis in Höhe von 750 Euro.
Trotz Bezahlung erhielt er jedoch die versprochene Ware nicht. Die Personalien des Verkäufers auf der Plattform waren offensichtlich gefälscht. Die Ermittlungen zu dem Betrug dauern an. Bei der angebotenen Grafikkarte handelte es sich um ein brandaktuelles Modell, welches selbst bei günstigen und seriösen Anbietern derzeit nicht unter 1.200 Euro zu erwerben ist. Bei derartig günstigen Angeboten, bei der ein Kaufpreis deutlich unter dem üblichen Marktwert liegt, sollten Interessenten immer misstrauisch werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.