Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Landkreis Günzburg: Drei Verletzte und Sachschäden bei vier Unfällen

Im Kreis Günzburg ereigneten sich am 29.04.2021 vier Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt drei Personen verletzt wurden und ein Gesamtschaden von etwa 34,300 Euro. Bei Münsterhausen musste ein 24-Jähriger aus seinem Pkw gerettet werden.

Verletzte bei Unfall in Balzhausen
Zwei Verletzte und ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am gestrigen Donnerstag gegen 07.50 Uhr in der Memmenhauser Straße. Ein 72-jähriger Pkw-Fahrer missachtete die Vorfahrt bei der Einfahrt in die Hauptstraße und stieß mit dem Pkw eines 19-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden.

Pkw in Ichenhausen touchiert
Gegen 08.40 Uhr fuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem PKW, aus Richtung Bahnhof kommend, in die Straße ‚Hoher Brühl‘ ein und wollte dort nach links in den Parkplatz abbiegen. Eine 67-jährige PKW-Fahrerin kam zu dieser Zeit aus der Sackgasse und wollte weiter in Richtung ‚Neue Bahnhofstraße‘ fahren. Der 43-Jährige passierte zwar den Pkw der Frau, touchierte dabei aber, aufgrund des zu engen Bogens beim Abbiegen, deren hintere Stoßstange. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 2.300 Euro geschätzt.

Pkw und Lkw kollidieren in Krumbach
Ein 64-jähriger Pkw-Fahrer musste gestern gegen 11.45 Uhr in der Augsburger Straße verkehrsbedingt anhalten, da ein Vorausfahrender bei der Einfahrt in das dortige Tankstellengelände ebenfalls abstoppen musste. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer wollte an den beiden stehen Fahrzeugen vorbeifahren. Während sich der Sattelzug bereits links neben dem Pkw befand, scherte der 64-Jährige nach links aus und es kam zu einem Streifzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

Autofahrer überschlägt sich bei Münsterhausen
Am Donnerstagabend, gegen 21.25 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2025 bei Münsterhausen ein Verkehrsunfall. Ein 24-Jähriger war auf der St2025 aus Richtung Burtenbach kommend unterwegs. Auf Höhe Münsterhausen kam er ins Schleudern und dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Feld überschlug sich das Fahrzeug dann mehrfach und blieb auf dem Dach liegen.

Die eintreffenden Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte fanden den Fahrer bewusstlos im Gurt hängend vor. Sie retteten ihn aus seinem Pkw. Er kam nach der Erstversorgung mit einem Rettungswagen mittelschwer verletzt ins Uniklinikum nach Augsburg.

Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme für zwei Stunden gesperrt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Da der Verkehrsunfall zunächst zwischen Jettingen und Burtenbach gemeldet war, kamen neben den Feuerwehren Münsterhausen und Burtenbach auch die Feuerwehr Jettingen. letztlich waren 75 Feuerwehrkräfte im Einsatz.  Diese übernahmen neben der Personenrettung die Sperrung der Straße, die Ausleuchtung der Unfallstelle, die Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahn. Auch waren Kräfte der Kreisbrandinspektion gekommen. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen des BRK Krumbach, einem Notarztfahrzeug des BRK Zusmarshausen und einem Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Günzburg vor Ort. Es waren zwei Streifen der Polizeiinspektionen Krumbach und Burgau angerückt, wobei letztere die Sachbearbeitung durchführt.

Slider

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.