Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Unfallfluchten in Krumbach und Günzburg

In Krumbach und auch in Günzburg verursachten Fahrzeugführer Sachschaden an anderen Fahrzeugen und kümmerten sich nicht. Die jeweils zuständige Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 25.11.2020, in der Zeit von 07.00 – 17.00 Uhr, ereignete sich in der Adolf-Kolping-Str. in Krumbach eine Verkehrsunfallflucht mit einem Schaden in Höhe von etwa 800 Euro. Ein Mann hatte dort seinen Mini ordnungsgemäß geparkt. Als er zu seinem Pkw zurückkam, musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel beschädigt war. Der Schaden dürfte durch einen vorbeifahrenden Pkw verursacht worden sein, der zu geringen Seitenabstand hielt. Der unbekannte Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen, welche Hinweise zu dieser Unfallflucht geben könne, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Krumbach, Telefon 08282/905111, melden.

Gestern Morgen, gegen 08.00 Uhr, fuhr der Fahrer eines Lkws aus Richtung München kommend an der Anschlussstelle Günzburg von der Autobahn ab. An der Einmündung zur Bundesstraße 16 ordnete er sich auf der Linksabbiegespur ein, um nach links in Richtung Ichenhausen abzubiegen. Rechts neben ihm hielt ein Sattelzug, welcher Baumstämme transportierte. Als der Fahrer dieses Sattelzuges bei Grün losfuhr, scherte der Auflieger nach links aus und streifte den Lkw, welcher sich auf der Linksabbiegespur befand und beschädigte diesen. Der Unfallverursacher, welcher einen Schaden von etwa 1.500 Euro verursachte, entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Rufnummer 08221/919-0, erbeten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.