Landkreis HeidenheimRegionalnachrichten

Heidenheim: Mann weigert sich das Polizeirevier zu verlassen

Ein 33-jähriger Mann wurde am 05.04.2019, gegen 20.00 Uhr zur Personalienfeststellung auf das Polizeirevier verbracht. Von dort wollte er dann nicht mehr gehen.
Er hatte zuvor in der Ludwig-Lang-Straße ein Motorrad umgetreten und dieses dabei beschädigt. Nach der Anzeigenaufnahme durfte er nach Hause gehen. Er weigerte sich jedoch das Polizeigebäude zu verlassen. Nach mehrmaliger Aufforderung wurde er dann durch die Beamten vor die Tür gesetzt und der Gewahrsam angedroht. Dies hat den Mann nicht beeindruckt und er betrat erneut das Polizeirevier. Er wurde in Gewahrsam genommen und in die Zelle gebracht. Dort schlug er gegen die Fenstergitter und sprang gegen die Tür. Erst der Einsatz von Pfefferspray führte zur Beruhigung. Gegen 03.00 Uhr konnte er dann aus dem Gewahrsam entlassen werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.