Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Fund einer Fliegerbombe in Neu-Ulm – vor Ort entschärt

Einsatzkräfte wurden am 02.03.2018 in die Von-Hünefeld-Straße in Neu-Ulm nach dem Fund einer Fliegerbombe alarmiert.
Im Bereich der Baustelle „Südstadtbogen“ stieß gegen 11 Uhr ein Bauarbeiter auf eine 75 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die alarmierten Einsatzkräfte und die Polizei sperrten die Umgebung ab. Ein Entschärfungskommando rückte an. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend, bis zur Entschärfung gesperrt. Außerdem wurden rund 200 Wohnungen im Bereich Turmstraße, Hermann-Köhl-Straße, Bahnhofstraße und Gartenstraße geräumt. Die Personen kamen teilweise in der Glacisgalerie und in der Ratiopharm Arena unter.

Die Evakuierung der rund 200 Personen waren gegen 15.50 Uhr abgeschlossen. Die Entschärfung konnte beginnen, als die letzten Züge auf der Bahnstrecke den Bereich passiert hatten.

Die Feuerwehren waren mit 103 Kräften im Einsatz. 141 Polizeikräfte und 56 Kräfte des Rettungsdienstes rückten an.

Gegen 16.25 Uhr hieß es: Die Entschärfung verlief erfolgreich.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.