Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Bei Kontrolle in Hotelzimmer Marihuana gerochen

Durch einen Zufall und einer guten Nase wurden am 21.01.2021 in einem Hotelzimmer Drogen festgestellt.
Im Rahmen der Behördenfahndung wollten Beamte der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm am Donnerstagabend eine zur Aufenthaltsermittlung ausgeschriebene Person in einer Neu-Ulmer Pension kontrollieren. Auf dem Weg zum Hotelzimmer des Gesuchten nahm ein Fahnder Marihuanageruch beim Vorbeigehen an einem anderen Zimmer wahr. Um den Sachverhalt zu ergründen, klopfte der Fahnder an der Tür, worauf ihm von einem 37-jährigen Polen geöffnet wurde. Nachdem der Beamte ihm den Vorhalt machte, dass er Marihuana gerochen habe, gab der vorübergehend hier wohnende Pole ein Glas mit knapp 15 Gramm Marihuana heraus, das er für den Eigengebrauch erworben hatte.

Die Staatsanwaltschaft ordnete an, dass er eine in Deutschland wohnende Person benennen muss, die dem Beschuldigten die Post der Staatsanwaltschaft nach Polen weiterleitet. Das Rauschgift wurde ihm natürlich weggenommen. Anschließend gingen die Fahnder ihrem eigentlichen Anliegen nach und suchten die Person auf, nach der gefahndet wurde. Auch die Person trafen sie an und erhoben die aktuellen Wohnsitzdaten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.